Corona-Impfung: Wie kommen die betroffenen Personen an einen Impftermin und wie gelangen sie in die Impfzentren?

Bürgermeisterin reagiert umgehend auf Anregung der SPD Eppelheim
Seit Ende Dezember können sich Bürgerinnen und Bürger der sogenannten ersten Priorisierungsstufe gegen das Covid 19-Virus impfen lassen. Zeitgleich hat auch das Zentrale Impfzentrum im Patrick-Henry-Village seine Arbeit aufgenommen. Sobald mehr Impfstoff zur Verfügung steht, sollen ab dem 22. Januar 2021 weitere Impfzentren, unter anderem in Heidelberg-Pfaffengrund, Weinheim oder Sinsheim in Betrieb genommen werden.
Was aber bleibt, ist die Frage: Wie können die betroffenen Personen einen Impftermin vereinbaren und wie gelangen sie in das jeweilige Impfzentrum? Zum einen gibt es die Möglichkeit, im Internet auf

www.impfterminservice.de

oder telefonisch
über die Hotline 116 117

einen Impftermin zu buchen. Für manche betroffenen Personen außerhalb von Pflegeheimen erweist es sich aber als schwierig, auf einem der angebotenen Wege einen Termin zu vereinbaren oder ins Impfzentrum zu gelangen. Bürgermeisterin Rebmann hat nun auf Anregung der SPD Eppelheim einen Brief an alle über 80-Jährigen herausgegeben, in dem ihnen sowohl Unterstützung beim Buchen der Impftermine als auch bei der Erreichbarkeit der Impfzentren angeboten wird. Wir hoffen, dass durch dieses Serviceangebot der Stadt es für alle Impfwilligen nun einfacher ist, eine Terminvereinbarung vorzunehmen und ins Impfzentrum zu gelangen.
alle Termine

Mitgliederversammlungen

Auf Grund der derzeitigen Pandemie können keine weitreichenden Terminplanungen gemacht werden.
Bitte beachten Sie auch die Informationen der örtlichen Presse.


Regulär: Jeden ersten Dienstag im Monat
20 Uhr im Gaststhaus Adler;
Rudolf-Wild-Straße 8

Termine:



Wegen Pandemie keine
Termine
für öffent. Veranstaltungen




Impressum       Datenschutzerklärung            Zaehler Besucher bisher: 0424594